Roter Turm

Beschreibung:
Der 32 m hohe Rote Turm, ehemaliger Wehr- sowie Wachturm, ist ein Überbleibsel des Pulsnitzer Stadttores und zählt 117 Stufen. Wie der Name verrät, führt diese Straße in die 12 km entfernte Stadt Pulsnitz.Stadttore waren im Kriegsfall besonders gefährdet. Daher versuchten die Verteidiger sie mit zusätzlichen Mauern und Türmen zu schützen. Im Ernstfall konnten auf ihm viele Schützen Stellung beziehen. Der Turm diente gleichzeitig als städtisches Gefängnis für die höher gestellten Persönlichkeiten. Die Übeltäter der niederen Stände sperrten die Stadtbüttel im Gefängnis des Rathauses ein. Der Schlüssel für den Roten Turm ist in der Kamenz-Information (Öffnungszeiten siehe unten) erhältlich:
 

Eintrittspreise:
1,- EUR pro Person
Ermäßigte 0,50 EUR

Beschreibung:
St. Marien ist eine alte Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Sie ersetzte einen Vorgängerbau aus der Zeit der Romanik, der zu klein geworden war. Wenn sie auf den Turm schauen, können sie die wichtigsten Bauphasen nachvollziehen: Als Untergeschoss des Turmes erhebt sich über 20m ein quadratischer Bau. Er allein wirkt wie ein wuchtiger Wehrturm. Dieser Baustil war im frühen Mittelalter vorherrschend. Zu dieser Zeit sollte eine Kirche vor allem Schutz bieten vor den Mächten des Bösen. Im Hoch- und Spätmittelalter änderte sich die Einstellung der Menschen. Jetzt wollte man in Kirchen das Göttliche ganz nah spüren. Der nun vorherrschende gotische Baustil kam viel leichter daher. Man strebte zum Himmel. Der Turm der St. Marien-Kirche erhielt zwei neue Geschosse in diesem Stil. Gut sichtbar sind die großen gotischen Fenster. Im darüber folgenden weißen Geschoss verewigten sich andere Baumeister. Ende des 18. Jahrhunderts vollendeten sie den Turm im barocken Stil. Sie setzten dem Turm auch die heute sichtbare Laterne auf.
 
Öffnungszeiten:
1. Mai bis 31. Oktober
Dienstag bis Sonnabend 9.30 - 16.30 Uhr
Sonntag, Feiertage 11.30 - 16.00 Uhr
 
Eintrittspreise:
1,50 EUR pro Person
Ermäßigte 1,00 EUR
ab 10 Personen 1,00 EUR
Familienkarte 3,00 EUR
 

Turm der Hauptkirche St. Marien

Lessing-Turm

Beschreibung:
Von der höchsten Stelle des Hutberges hatte man schon immer eine gute Aussicht. Doch noch besser ist ein Aussichtsturm! Das dachten sich wohl auch 15 Kamenzer Bürger. Um einen solchen Turm zu errichten, gründeten sie 1858 ein Komitee. Nach sechs anstrengenden Jahren wurden ihre Mühen belohnt: Der Turm konnte eingeweiht werden. Bis 2005 hatte aber die Zeit am Lessingturm ihre Spuren hinterlassen. Zudem war der Buchenwald auf der Krone inzwischen so hoch geworden, dass der Blick vom Turm eingeschränkt war. Hier schlug man zwei Fliegen mit einer Klappe, indem der Turm im Rahmen der geplanten Sanierung zusätzlich 6 m an Höhe erhielt. Die moderne Plattform aus Stahl und Glas lässt Sie wieder weit ins Land schauen.
 
Öffnungszeiten:
08.00 – 20.00 Uhr
 
Eintrittspreise:
Der Lessing-Turm ist durch ein Drehkreuz zugänglich:
1,- EUR pro Person, freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre
 

Kamenz-/Tourist-Information

Kontakt: Schulplatz 5, 01917 Kamenz, Tel.: 03578/379-205, Fax: -299, E-Mail: kamenzinformation@kamenz.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa/So/Ft 10-13 & 14-18 Uhr (01.11.-31.03. Sa/So/Ft 11-16 Uhr)

Empfehlungen/ Partner

Ob eine hochwertige Glastrennwand, Glasschiebetür oder Glastür - das alles und noch viel mehr finden Sie bei Dfv-Glastrennwand.de