Arbeitslosigkeit

Pressemitteilung

 

Nr. 085 / 2017 – 31. Mai 2017

 

Der Arbeitsmarkt im Mai 2017:

Sinkende Arbeitslosigkeit und hohe Arbeitskräftenachfrage

 

Überblick über den Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Bautzen:

 

  • Arbeitslosenzahl im Mai: 851 Menschen
  • Veränderung zum Vormonat: -1.110 Menschen / -5,1 Prozent
  • Veränderung zum Mai 2016: -3.145 Menschen / -13,1 Prozent
  • aktuelle Arbeitslosenquote: 7,4 Prozent
  • Veränderung zum Vormonat: -0,3 Prozentpunkte
  • Veränderung zum Mai 2016: -1,0 Prozentpunkte
  • Bestand sozialversicherungspflichtiger Arbeitsstellen: 339
  • Veränderung zum Vormonat: -25 Stellen / -0,6 Prozent
  • Veränderung zum Mai 2016: +1.062 Stellen / +32,4 Prozent

 

„Der anhaltende Rückgang der Arbeitslosigkeit spricht für die positive Entwicklung der Oberlausitz. Die Agentur für Arbeit Bautzen wird ihren Beitrag dazu leisten, damit sich dieser Trend fortsetzten kann. Die Zusammenarbeit mit allen Akteuren am Arbeitsmarkt ist mir dabei sehr wichtig“, so Thomas Berndt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen.

 

Arbeitslosigkeit:

 

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bautzen waren Ende Mai insgesamt 20.851 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das sind 1.110 Arbeitslose (-5,1 Prozent) weniger als Ende April 2017 und 3.145 Personen (-13,1 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,4 Prozent. Im Mai 2016 lag sie bei 8,4 Prozent.

 

Unterbeschäftigung:

 

Im Mai 2017 haben im Agenturbezirk Bautzen nach ersten Hochrechnungen rund 6.958 Menschen an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, z.B. Weiterbildungen, Praktika in Betrieben und Beschäftigung in Arbeitsgelegenheiten, teilgenommen oder standen aus anderen Gründen, zum Beispiel wegen Krankheit, dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.

 

Die Unterbeschäftigung, die Summe aus Arbeitslosen und Teilnehmern an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, belief sich insgesamt auf 27.809 Personen. Das ist ein Rückgang im Vergleich zum Mai 2016 um 11,7 Prozent. Aktuell liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 75,0 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen liegt die Unterbeschäftigungsquote im Mai bei 9,7 Prozent. Sie ist im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte gesunken.

 

Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III):

 

Die Agentur für Arbeit Bautzen betreute im Mai 5.511 Arbeitslose, 730 weniger als im April 2017. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren 578 Personen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen.

 

Abgänge:

Im Agenturbezirk Bautzen meldeten sich im Mai 2.663 Personen aus der Arbeitslosigkeit ab Abmeldungen aufgrund Rechtskreiswechsel von der Arbeitsagentur zum Träger der Grundsicherung (SGB II) sind darin nicht enthalten., darunter 1.295 in Erwerbstätigkeit. Die meisten Menschen nahmen eine neue Tätigkeit im Hoch- und Tiefbau (120 Personen), im Transportwesen (99 Personen), in der Unternehmensführung und –organisation (93 Personen), im (Innen-) Ausbau (91 Personen) sowie im Handel (88 Personen) auf. 613 Menschen begannen eine Ausbildung, Qualifizierungs- oder Aktivierungsmaßnahme.

 

Zugänge:

Bei der Arbeitsagentur Bautzen und den neun Geschäftsstellen meldeten sich im April 1.973 Personen arbeitslos. 943 von ihnen waren zuvor erwerbstätig. Insbesondere Arbeitnehmer aus der Unternehmensführung und -organisation (94 Personen), dem Handel (66 Personen), der Maschinen- und Fahrzeugtechnik (57 Personen), der Lebensmittelherstellung und –verarbeitung (56 Personen) und dem Verkehr sowie der Logistik (49 Personen) waren von Kündigungen betroffen. Für 558 Personen endete eine Ausbildung, Qualifizierungs- oder Aktivierungsmaßnahme.

 

Entwicklung in der Grundsicherung für Arbeitsuchende:

 

Die kommunalen Jobcenter der Landkreise Bautzen und Görlitz registrierten zusammen 15.340 Arbeitslose. Von diesen entfallen 6.669 auf den Landkreis Bautzen und 8.671 auf den Landkreis Görlitz. Gegenüber Mai 2016 ging die Zahl der Arbeitslosen bei beiden Jobcentern um insgesamt 2.567 Personen zurück.

Im Vergleich zum Vormonat ist sie um 380 Personen gesunken.

 

Arbeitskräftenachfrage:

 

Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Bautzen akquirierte im Mai insgesamt 983 sozialversicherungspflichtige Stellen. Im Vergleich zum April 2017 waren das 218 Stellen weniger und im Vorjahresvergleich 13 Stellenmeldungen mehr. Der stärkste Stellenzugang nach einzelnen Wirtschaftsabschnitten bestand mit 297 neuen Meldungen im Bereich der Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen, zu dem neben der Zeitarbeit unter anderem auch Reisebüros, das Wach- und Sicherheitsgewerbe, Call Center oder Hausmeisterdienste gehören. Das verarbeitende Gewerbe meldete einen Bedarf an 166 neuen Arbeitskräften. Im Gesundheits- und Sozialwesen bestand ein Bedarf an 110 neuen Beschäftigten. Im Handel akquirierte der Arbeitgeber-Service 105 und im Baugewerbe 54 neue Stellen. Die Arbeitsvermittler können aktuell auf insgesamt 4.339 sozialversicherungspflichtige Stellen zugreifen. 

 

Anlagen:

 

  • Eckwerte des Arbeitsmarktes im Mai 2017 – Agenturbezirk gesamt
  • Quoten und Arbeitslose nach Landkreisen – Zeitreihe
  • Entwicklung der Arbeitslosigkeit Mai 1998 bis Mai 2017 im Agenturbezirk
  • Arbeitslosenquoten nach Geschäftsstellen und Landkreisen
  • Grafik Übersicht Geschäftsstellen

Arbeitsmarkt im Mai 2017

Regionale Stellenangebote

Demografik

Das Team der Wachstumsregion bündelt regionale Stellenangebote zahlreicher Unternehmen und unterstützt damit sowohl Rückkehrinteressierte als auch hier Gebliebene.

Jobs Kamenz

Aktuelle Stellenangebote in Kamenz und Umgebung einfach online suchen!