Veranstaltungskalender der Stadt Kamenz

Hier finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen in Kamenz, wie z.B. im Stadttheater, auf der Hutbergbühne, in den Museen, den Kirchen uns sonstigen Veranstaltungs- und Freizeit-Einrichtungen. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben.

Eigene Veranstaltungen innerhalb von Kamenz können Sie hier unter "Veranstaltung eintragen" eingeben.

Veranstaltungen in anderen Städten sind im allgemeinen Veranstaltungskalender unter lausitz-events.com einzutragen.

Klappt Ihre Eintragung nicht wie gewünscht? Wir helfen gerne weiter. Sie erreichen uns per E-Mail oder unter 03578 / 379-204.

 

Regionale Veranstaltungskalender

www.sz-veranstaltungskalender.com
www.lausitz-events.com
31.03.2017 - 28.05.2017     10:00-18:00  
Kamenz Klosterkirche und Sakralmuseum St. Annen, Kamenz
Gesetz und Gnade
Sonderausstellung

Gesetz und Gnade
Wolfgang Krodel d. Ä., Lucas Cranach d. Ä. und die Erlösung des Menschen im Bild der Reformation

Galerie des Sakralmuseums St. Annen und Klosterkirche St. Annen
31. März bis 28. Mai 2017
Eröffnung am Donnerstag, 30. März 2017, 19 Uhr



Neue Sonderausstellung im Sakralmuseum widmet sich einem Kamenzer Meisterwerk der Renaissance

Vor 500 Jahren verfasste der Augustinermönch und Wittenberger Universitätsprofessor Martin Luther seine berühmten 95 Thesen. Diese Veröffentlichung rüttelte nicht nur an den Fundamenten der römisch-katholischen Kirche, sie wurde auch zum Ausgangspunkt einer theologischen Auseinandersetzung, die die Reformation einleitete.
Aber nicht nur Texte waren für den raschen Erfolg der Reformation von hoher Bedeutung, auch die Macht der Bilder erfuhr in diesem ideologischen wie konfessionellen Kampf eine bis dahin kaum gekannte Relevanz. Gerade durch die zahlreichen Bilder, sei es in Form von Gemälden oder Reproduktionsgrafik, wurde die neue Lehre Luthers und seiner Mitstreiter innerhalb weniger Jahre bekannt und populär.
Als Kern der lutherischen Theologie hatte sich ab ca. 1515 die Rechtfertigungslehre herausgebildet. In dieser behandelt der Reformator die Frage, wie der Mensch trotz seiner Sünden Gnade vor Gott erlangen könne. Entgegen der kirchlichen Tradition lehnte Luther Bußetaten wie beispielsweise Pilgerfahrten, Spenden oder den Kauf von Ablassbriefen als Voraussetzung zur Sündenvergebung kategorisch ab. Stattdessen entwickelte er auf Basis der biblischen Römerbriefe das innovative Konzept, dass der Mensch allein durch den Glauben an Christus errettet werden könne.
Es war Lucas Cranach d. Ä., der diese zentrale reformatorische Erkenntnis vom Text in das Medium des Bildes überführte. Das Bildthema „Gesetz und Gnade“, das als die meist verbreitete Bilderfindung des 16. Jahrhunderts bezeichnet werden muss, war geboren. Cranachs Fassungen mit der Erlösung des Menschen befinden sich heute in namhaften Museen Europas, beispielsweise in Gotha, Nürnberg und Prag.
Es spricht für die überregional bedeutende Qualität der Kamenzer Kunstsammlung, das auch das Sakralmuseum St. Annen eine besonders kostbare Version dieses Themas aus der Reformationszeit bewahrt. Gemalt wurde das Bildpaar „Gesetz und Gnade“, das im Besitz der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde der Stadt ist, vom Schneeberger Maler und Cranach-Schüler Wolfgang Krodel d. Ä. im Jahr 1542.
Zu Ehren des Reformationsjubiläums rückt dieses Bildpaar nun erstmals in den Mittelpunkt einer Sonderausstellung, wird in seiner Einzigartigkeit erfahrbar und mit zahlreichen kostbaren Leihgaben aus Bautzen, Dresden, Görlitz und Zittau – darunter Werke von Albrecht Dürer und Lucas Cranach d. Ä. – in Zusammenhang gebracht. Die Schau findet zugleich in der Klosterkirche und in der angrenzenden Galerie des gläsernen Pavillons der Kamenz-Info statt.
Durch die Kooperation mit dem international ausgerichteten Cranach Digital Archive (Düsseldorf und Köln) wird es dank neuer Infrarotuntersuchungen auch zum ersten Mal möglich sein, „hinter“ die Bilder zu sehen und die Spuren des Malprozesses zu rekonstruieren.
Ergänzt wird die Ausstellung, die von Dr. Sören Fischer kuratiert wird, durch einen Katalog. Dieser widmet sich in verschiedenen Beiträgen von Thomas Binder (Kamenz), Dr. Sören Fischer (Kamenz), Prof. Dr. Ingo Sandner (Dresden) und Kai Wenzel M.A. (Görlitz) den historischen wie kunsthistorischen Aspekten von „Gesetz und Gnade“. Die Ausstellung lädt damit zu Entdeckungen ein, die zugleich die bis heute gültigen Inhalte der Reformation erfahrbar machen.

Begleitprogramm

Kuratorenführung
Donnerstag, 13. April 2017, 15 Uhr
mit Dr. Sören Fischer
Die Sonderveranstaltungen kosten 3€, bzw. 1,50€ p. Pers.

Vortrag und Kunstgespräch
Mittwoch, 3. Mai 2017, 19 Uhr
mit Pfarrer i. R. Manfred Dietrich
Die Sonderveranstaltungen kosten 3€, bzw. 1,50€ p. Pers.

Sonderführung zur 9. Kamenzer
Langen Nacht der Kirchen und Museen
Samstag, 13. Mai 2017, 19 Uhr
gesonderter Eintrittspreis
mit Dr. Sören Fischer


Klosterkirche und Sakralmuseum St. Annen
Städtische Sammlungen Kamenz
Schulplatz 5 | 01917 Kamenz
Informationen und Buchungen unter Tel. 03578-379111
kontakt@lessingmuseum.de
www.städtische-sammlungen-kamenz.de

Veranstalter: Städtische Sammlungen Kamenz

Empfehlungen/ Partner

Mietkaution hinterlegen war gestern. Ab heute übernehmen wir das für Sie. www.kautionskasse.de

Hotel Berlin. Besuchen Sie Berlin und übernachten zentral gelegen.