Interessanter Tag der Städtebauförderung in Kamenz

Öffentliche Leitbildwerkstatt am Sonnabendvormittag

Die öffentliche Leitbildwerkstatt fand als erster Teil des Programmes zum Tag der Städtebauförderung in der Stadtwerkstatt, Rosa-Luxemburg-Straße in der Zeit von 10.00 – 12.30 Uhr statt. Zirka 30 Interessierte waren der Einladung in lockerer Atmosphäre gefolgt. Nach dem Grußwort von Herrn Oberbürgermeister Dantz, der die Öffentlichkeit der der geführten Leitbilddebatte und die damit verbunden notwendige Meinungsvielfalt betonte, führte der Moderator Nico Neumann in die Veranstaltung ein. Ziel sei es nochmals intensiv die Visionen der Stadtentwicklung „Kamenz 2030“ zu diskutieren.

In der Stadtwerkstatt und im Studio Anne Hasselbach waren sechs Themenbereiche (vier Arbeitsgruppenstände, ein Moderationsteamstand und ein Stand der Jugend) vorbereitet, an denen die Arbeitsstände zum Leitbild mit den Vertretern der jeweiligen Arbeitsgruppen diskutiert, ausgewertet und weiter ergänzt wurden. Großen Zuspruch erfuhr dabei der Stand der Jugend und Schüler. Hier wurden aktuelle Schul-/ und Jugendprojekte sowie die Auswertung einer Schülerumfrage zu den Visionen der Schüler für die Stadt Kamenz vorgestellt und diskutiert. Das Moderationsteam zeigte noch einmal die Zusammenführung der einzelnen Arbeitsgruppenergebnisse zu den Leitbildbildbausteinen und den geplanten weiteren Zeitablauf auf.

Auch wurde die Veranstaltung, abseits der Leitbilddebatte, genutzt um aktuelle Themen in der Stadt Kamenz zu diskutieren. Es waren im Ergebnisse sehr anregende Gespräche, die in die weitere Bearbeitung des Leitbildes einfließen werden.

Das nächste Steuerungsgruppentreffen findet am 16. Mai 2018 im Rathaus statt. Hier sollen der erste ausformulierte Teil des Leitbildes sowie der weitere Fahrplan besprochen werden.

Wir bedanken uns noch einmal ausdrücklich bei den Mitgliedern der Stadtwerkstatt und Anne Hasselbach für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Auch bedanken möchten wir uns bei allen Arbeitsgruppenmitgliedern für die Unterstützung bei der Durchführung der öffentlichen Leitbildwerkstatt, die ein weiterer Schritt in der Leitbilddebatte sowie ein erneuter Schritt zur öffentlichen Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger war.

Wie geht es weiter?

Der Fortgang der Leitbilddebatte sieht so aus, dass aufbauend auf der öffentlichen Leitbildwerkstatt dann durch das Moderatorenteam ein ca. zehn seitige Dokument erarbeitet wird, welches die Arbeitsergebnisse der Leitbilddebatte „Kamenz 2030“ aussagekräftigen Formulierungen zusammenfasst. Diese „Leitbild“ geht dann zur Vorberatung in den zuständigen Ausschuss, um dann voraussichtlich vom Stadtrat in seiner Sitzung am 20. Juni 2018 verabschiedet, sprich beschlossen zu werden.

 

Veröffentlichung des Arbeitsstandes im Bürgerbeteiligungsportal – Eine Möglichkeit zum Mitmachen

Damit auch die Kamenzer Öffentlichkeit diesen Arbeitsstand – und es sei ausdrücklich darauf verwiesen, dass es sich noch um einen Arbeitstand handelt – zur Kenntnis nehmen kann, ist dieser seit dem 24. April 2018

nachfolgend hier zu finden und im Bürgerbeteiligungsportal der Stadt Kamenz

https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/kamenz/beteiligung/aktuelle-themen/1007558

veröffentlicht. Beim Bürgerbeteiligungsportal besteht die direkte Möglichkeit zur Kommentierung und zum Geben von Hinweisen sowie Ergänzungen.

Ansonsten kann man sich auch an den zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Herrn Michael Preuß, wenden. Er ist unter der Telefonnummer 03578 379 229 oder per Mail unter michael.preuss@stadt.kamenz.de erreichbar. Hier wären die Unterlagen – nach Anmeldung – auch ganz analog einsehbar.