Industriegebiet "Bernbruch Nord"

Daimler baut globalen Produktionsverbund für Lithium-Ionen-Batterien auf
Daimler beginnt mit dem Bau einer zweiten Batteriefabrik bei der ACCUMOTIVE am Standort Kamenz. Die Produktions- und Logistikfläche wird mit der neuen Fabrik auf rund 80.000 m2 vervierfacht. © Daimler AG

 

Das Industriegebiet "Bernbruch Nord" ist nördlich des Stadtzentrums, unmittelbar benachbart zum Gewerbegebiet "Am Ochsenberg" gelegen. Es hat eine Gesamtgröße von etwa 52 Hektar. Durch die direkte Anbindung an die S 94 sind die Bundesautobahnen A4 und A 13 in kurzer Zeit zu erreichen. Der Verkehrslandeplatz Kamenz ist einen Kilometer und der städtische Bahnhof drei Kilometer vom Standort entfernt. Aktuell investiert Daimler eine halbe Milliarde Euro in den Standort. Damit wird die Produktionsfläche der 100%igen Daimler-Tochter Deutsche ACCUmotive GmbH & Co.KG auf 80.000 m² erweitert. Die Investition ist ein wichtiger Meilenstein bei der Entwicklung des Mittelzentrums Kamenz zu einem Kompetenzzentrum für Lithium-Ionen-Batterien.

Angela Merkel besucht Kamenz

Daimler baut globalen Produktionsverbund für Lithium-Ionen-Batterien auf
Daimler beginnt mit dem Bau einer zweiten Batteriefabrik bei der ACCUMOTIVE am Standort Kamenz. Die Produktions- und Logistikfläche wird mit der neuen Fabrik auf rund 80.000 m2 vervierfacht. © Daimler AG

 

Am 22. Mai 2017 wird der Grundstein für die Erweiterung des Produktionsstandortes der Deutsche ACCUmotive GmbH & Co.KG im Industriegebiet "Bernbruch Nord" gelegt. Als offizielle Gäste haben sich u.a. die Kanzlerin Dr. Angela Merkel, der sächsische Ministerpräsident Stanislav Tillich und auch der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG Dieter Zetsche angekündigt. Die Erweiterung des Standortes ist ein wichtiger Baustein für die künftige Entwicklung der Gesamtregion. Bereits heute machen sich die steigenden Bedarfe an Wohn- oder Bauplatzangeboten bemerkbar.