Gewerbegebiet "Alte Windmühle"

 

Das Gewerbegebiet "Alte Windmühle" befindet sich nördlich des Stadtzentrums und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von etwa 11 Hektar. Es ist vollerschlossen und verfügt über Medienanschlüsse für Trink- und Abwasser, Elektroenergie, Erdgas sowie Telekommunikation. Standortvorteil ist die schnelle Erreichbarkeit der Autobahn A4 (Anschlussstelle Burkau) über den Autobahnzubringer der S 94 sowie die Entfernung von nur 2 Kilometern zum Verkehrslandeplatz Kamenz und dem städtischen Bahnhof. Bis auf wenige Restflächen ist das Gewerbegebiet "Alte Windmühle" komplett ausgelastet. Am Standort ansässig sind u.a. Kaufland, OBI, SOBAtec GmbH, VELOMAT Messelektronik GmbH, Druckerei Schütz, Richard Feuchtemeyer, zwei Autohäuser und eine Tankstelle.

 

 

1907 m² Gewerbefläche sofort verfügbar

 

Im Gewerbegebiet "Alte Windmühle" stehen noch zwei sofort verfügbare Flächen im städtischen Eigentum. Die unmittelbar aneinander grenzenden Flurstücke 2242/16 und 2253/17 haben eine Gesamtgröße von 1907 m² und sind im Bebauungsplan "Alte Windmühle Kamenz Nord, 2. Änderung" als Gewerbefläche ausgewiesen. Die Grundstücke sind max. 2-geschossig bebaubar. Das Maß der baulichen Nutzung ist mit einer Grundflächenzahl (GRZ) von 0,8 sowie einer Geschossflächenzahl (GFZ) von 1,2 festgesetzt. Eine offene Bauweise ist zulässig. Die Flächen sind direkt über die Nordstraße und die Albin-Vogler-Straße/C.-S.-Krausche-Straße erreichbar. Der Anschluss an den ÖPNV ist gewährleistet. Kontakt: Wirtschaftsförderung